Semič

Finden Sie die Aussicht inmitten von Weinbergen und Wäldern in Semič

Semič mehr als eine Minderstadt

Das malerische Semič erreichen Sie am besten durch die „Tore“ von Bela krajina und entlang des Črmošnjice-Tals. Eine wahre Überraschung zaubert der Blick auf die Weinberghäuser inmitten von Weinbergen und der Karstebene von Bela krajina. Morgens ist die Landschaft oft in mystische Nebel gehüllt, und es scheint, als würde Semič zwischen Weinbergen und Birken schweben. Semič prägt sich mit umfangreichen Wäldern und mit flacher aber zauberhafter Karstlandschaft. Die Landschaft wird mit Streuwäldern, Wiesen und Weinbergen auf Semiška gora gekennzeichnet. Für diejenigen die Frieden und Ruhe vor alltäglicher Hektik suchen, dann ist Semič die richtige Wahl. Freundlichkeit, Ruhe, authentische Ereignisse und alte Sitten bereichern das touristische Angebot.

Stürmische Geschichte von Semič

In der Steinzeit wurde die Karsthöhle Judovska hiša am linken Ufer des Flusses Krupa besiedelt. Die Karsthöhle ist die einzige Paläolithische Fundstätte in Bela krajina. Im Dorf Moverna vas wurden Überreste einer unbefestigten Siedlung aus der Jungsteinzeit und Kupfersteinzeit entdeckt.

Semič erhielt seinen Namen nach dem Schloss. Das Schloss befand sich unter der Spitze des Hügels Semenič. Die Besitzer des Schlossen waren die Herren Semenitsch. Das Schloss, das voraussichtlich im 12. Jahrhundert errichtet wurde, wurde 1547 von den Osmanen zerstört. Deshalb haben sich die Herren Semenitsch auf das Schloss Smuk umgesiedelt. In der Umgebung von Semič waren noch drei Schlösser: das Schloss Krupa aus dem 13. Jahrhundert wurde im 1942 niedergebrannt, das Herrenhaus Siemitsch, ursprünglich ein Teil von Schloss Smuk und das Herrenhaus Podturn. Was übrig von ihren Schlössern geblieben ist sind nur die Überreste auf Semenič und Smuk und die Überreste der Kornkammer des Schlosses Krupa.

Die verlassenen Dörfer der Gottscheer Deutschen verstecken ihre einzigartige Geschichte in den Wäldern des Kočevski Rog. Im 14. Jahrhundert siedelten die Ortenburger die Gottscheer in den Kočevski Rog. Dort lebten sie mehr als sechshundert Jahre und beeinflussten die Entwicklung von Semič. Dies belegen die verlassenen Gottscheer Dörfer, Weinberghäuser auf Semiška gora und die Grabstätten in Planina und Blatnik.

Im 15. Und 16. Jahrhundert wurde auch Semič von den Osmanen attackiert. Besonders heftig war der Angriff auf Semič in 1547, wenn die Osmanen die ganze Region verwüsteten und mehrere hunderte Menschen in die Sklaverei abführten. Um sich zu schützen errichteten die Bewohner um die Pfarrkirche ein Tabor. Zur Verteidigung wurden zwei weiter Tabor errichtet: Stari Tabor und Novi Tabor in der Nähe von Črmošnjice.

Krupa Quelle

Wenn sie in Semič sind, dann müssen sie die majestätische Krupa Quelle besuchen. Der Fluss kommt unter der 30-Meter hohen Felswand hervor.
Semič hat viele Wanderwege die sie in alle Richtungen führen. Entdecken sie den Lehrpfad Von Lebica nach Krupa. Der Pfad schließt natürliche Sehenswürdigkeiten von Semič mit typischen Karstphänomenen ein.

Unterwegs finden sie drei kleinere Karsthöhlen: die Wasserkarsthöhle Lebica, die Karsthöhle Malikovec und die Karsthöhle Judovska hiša die auch die einzige bestätigte Paläolithische Fundstätte in Bela krajina ist. Die niedrige Karstebene wird mit dem 47-Meter tiefen Karsttricher Vodenica mit einer ständigen Quelle und dem Karsttricher Medvednica bestätigt. Der Pfad beinhaltet auch interessantes Kulturerbe: die Kirche des hl. Michael, die Pestsäule in Trata und die Barockkirche der hl. Dreifaltigkeit in Vinji Vrh.

In der Vergangenheit waren mehrere Mühlen und Sägen auf dem Krupa Fluss tätig. Die Besonderheit des Lehrpfades ist der Laufsteg, der in 2019 erbaut wurde. Der Steg verbindet das rechte und linke Ufer und führt sie zum Aufenthaltsort der Congeria Jalzici, der einzigen Höhlenmuschel auf der Welt.

Outdoor Destination Semič

In Semič finden Wanderer acht 1000 m hohe Gipfel. Die dynamische Landschaft bietet zahlreiche Wanderwege, die sie beeindrucken werden. Wandern sie durch Wälder, bewundern sie die Ausblicke und entspannen sie sich.
Von Semič aus können Radfahrer in alle Richtungen radeln. Semič ist eine ausgezeichneter Ausgangspunkt für zahlreiche Radwege als auch für den Fernradweg Via Bela krajina.

Abenteuerliebhaber haben die Möglichkeit Gleitschirmfliegen und Motocross auszuprobieren. Die Motocross-Stecke im Dorf Stranska vas pri Semiču gilt als eine der schwierigsten in Slowenien.
Einer der Hauptpunkte des Bela krajina Outdoors sind sicherlich RTC Gače. Im Winter könne sie Ski fahren, wenn es wärmer ist probieren sie den neuen Abenteuerpark aus, mieten sie e-bikes und erforschen sie die verlassenen Gottscheer Dörfer, die Karstebene Ponikve oder haben sie Mittagessen auf Mirna gora.
Semič bietet zahlreiche Möglichkeiten die Tage in der Natur zu verbringen.

Kulturzentrum von Bela krajina

Semič ist neben Natursehenswürdigkeiten und Outdooraktivitäten eine Schatzkammer der Kultur. Im Kulturzentrum Semič befinden sich neben dem abwechslungsreichen Kulturprogramm zwei temporäre Ausstellungen. Das Kulturzentrum ist mit seiner großen Halle, die mehr als 350 Besucher empfangen kann, das Kulturzentrum von Bela krajina.
Das Museumshaus Semič stellt ihnen die Naturschätze von Bela krajina vor, ihrer Entwicklung und spricht über das fragile Karstökosystem. Wandern sie durch die Höhle und treffen sie Polde und Biserka. Die lehrreiche Dauerausstellung Naturzentrum von Bela krajina ist für Familien mit Kindern, als auch für Alleinbesucher geeignet. Lernen sie über die Geschichte von Semič, seiner Umgebung und den Weinbau.

TOP 3 Events in Semič

Nach zahlreichen Events im Kulturzentrum Semič und verschiedenen Events in Frühling und Sommer, erwartet sie Ende August Zaključek poletja na semiškem placu, im Herbst kommen sie auf das Traditionelle Herbstfeier und Martinstagfest. Der schönste Event ist sicherlich am Tag nach Weihnachten. Pferdeausstellung am Fest des hl. Stephanus, lockt Reiter aus nah und fern.
Jedes Jahr werden in der Weihnachtszeit die Krippe und Lichter am Fluss Krupa aufgestellt.

Um diesen Inhalt zu ermöglichen, müssen Sie Cookies akzeptieren.

Semič
Štefanov trg 7, SI-8333 Semič

Touristisches Informationszentrum Semič